Hauptbanhof - Wien

Infozentrum bahnorama geht auf Reisen

Abschied nehmen: Am 31. Dezember 2014 um 18 Uhr schließt das Infozentrum für das Projekt Wien Hauptbahnhof für immer die Türen

Am 31. Dezember heißt es Abschied nehmen vom bahnorama, das während der Bauzeit des Wiener Hauptbahnhofs ein wichtiges Informationszentrum der ÖBB und der Stadt Wien war. Es schließt um 18 Uhr die Pforten, das Grundstück geht wieder an den Besitzer Wiener Wohnen zurück.

Im Sinne der Nachhaltigkeit ist ein Wiederaufbau der Gebäude in Planung: Ein deutscher Investor hat das gesamte bahnorama inkl. 550m2 Ausstellung und 66,7 Meter hohem Aussichtsturm gekauft. Das tschechische Unternehmen Vienna Tower Transfer s.r.o. ist hinsichtlich einer weiteren Verwendung bereits mit mehreren europäischen Interessenten im Gespräch. Der geordnete Abbau des hölzernen Wahrzeichens beginnt in den ersten Jännerwochen: Stück für Stück des Turmes werden wieder rückgebaut, Ausstellungselemente sorgsam ausgebaut und Leihobjekte den Besitzern zurückgegeben. Das rote Fachwerksgebäude und der Holzturm mit Plattform sollen an einem anderen Ort für einen neuen Besucherzweck wieder aufgebaut werden.

"So kann die auffällige Konstruktion der Wiener Rahm Architekten abgebaut und einer neuen Verwendung zugeführt werden", freuen sich ÖBB Infra Gesamtprojektleiter Karl-Johann Hartig und Stadt Wien-Projektleiter Robert Nowak über den baulichen Fortbestand des erfolgreichen Besucherzentrums. Nach Abtrag kehrt das Grundstück wieder an den Besitzer Wiener Wohnen zurück.

Nicht nur den Wienern ans Herz gewachsen: Das Infozentrum hat in den Jahren seit Eröffnung im August 2010 zahlreiche nationale und internationale Architektur- und Kommunikationspreise erhalten. Tausende Besucher aus Österreich und den Nachbarländern haben sich in der Ausstellung über das Jahrhundertprojekt Wien Hauptbahnhof informiert und die Baustelle von der 40 Meter hohen Aussichtsplattform besichtigt. Anlässlich der Eröffnung des neuen Wiener Hauptbahnhofes im Oktober des heurigen Jahres hat das Infozentrum wieder neue Besucherrekorde verzeichnet. Über 2.800 Besucher täglich sind mit den beiden Panoramaliften auf die Aussichtsplattform gefahren um das nunmehr fertig gestellte, moderne Bahnhofsgebäude anzuschauen. Kürzlich konnte im bahnorama die 350.000ste Besucherin begrüßt werden. Frau Eva Leitner aus Wien freute sich über die Blumen und einen Architekturfotoband zum Projekt Hauptbahnhof Wien, überreicht von den beiden Projektleitern.

Das große Finale: bahnorama noch bis 31.12. besichtigen

Das bahnorama ist noch bis Jahresende für die Besucher geöffnet. Es ist beispielsweise am 24. Dezember die perfekte Möglichkeit, um die Wartezeit auf das Christkind zu verkürzen.
Am 31. Dezember ist das Infozentrum zum letzten Mal geöffnet, Besucher können von 8-18 Uhr den Ausblick über die Stadt genießen. Am letzten Adventsonntag, dem 21.12. ist die Fahrt auf Initiative der Stadt Wien  mit dem Panoramalift kostenlos!

Spezielle Öffnungszeiten an den Feiertagen:

  • 24.12. 8-14 Uhr
  • 25.12. geschlossen
  • 26.12. geschlossen
  • 27.12. durchgehend bis 30.12. 8-18 Uhr
  • LETZTER TAG: 31.12. 8-18 Uhr

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 469 Millionen Fahrgäste und 109,3 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehören mit 95,9 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 39.513 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich 1.761 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

 

Rückfragehinweis:
Ing. Mag. Michael Braun
ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation
Pressesprecher
Mobil: +43 (0) 664 2869990
E-Mail: michael.braun@oebb.at
www.oebb.at