Hauptbanhof - Wien

Informationsveranstaltungen

Zu spezifischen Themen (z. B.: Baubeginn Vorprojekt Südtiroler Platz) werden anlassbezogen Informationsveranstaltungen für Interessensgruppen (Bezirksvorstehungen, politische Clubs im Rathaus, Kammern, Vertretungen der Verkehrsteilnehmer etc.) über die Bezirksgrenzen hinweg durchgeführt.

Ausstellungen

Für reges Interesse sorgte im Sommer 2006 eine Ausstellung zur Flächenwidmung über das geplante Projekt am Südbahnhof. Im Jahr 2007 präsentierte das Eisenbahnmuseum Strasshof "150 Jahre Südbahn" mit Schwerpunkt "Neuer Hauptbahnhof Wien". Eine Ausstellung in den Bezirksvorstehungen der angrenzenden Bezirke Landstraße (3.), Margareten (5.), Favoriten (10.) und Meidling (12.) gab Einblick in die Bedeutung des Projekts für Wien und die gesamte Region. Im November und Dezember 2007 informierte eine Ausstellung am Südbahnhof über das Gesamtprojekt.

Im Jänner und Februar 2008 wurden ca. 40.000 Haushalte im Umfeld des Projekts zu 4-wöchigen "Grätzl-Ausstellungen" eingeladen, um sich über das Gleis-Projekt und die geplanten Umweltschutzmaßnahmen zu informieren. Im Mai 2008 fand eine Ausstellung zum Städtebau- und Straßenbauprojekt im Stadtentwicklungsgebiet im Prechtlsaal der TU Wien statt. Zahlreiche Sonderführungen für Bürgerinitiativen und Medienvertreter wurden angeboten.

Präsentationen und Gesprächsrunden

Interessensvertreter sollen in ihrem Einflussbereich als Multiplikatoren für das Projekt wirken. In Form von detaillierten Präsentationen und in ausführlichen Einzelgesprächen mit den Projektleitern werden sie persönlich informiert und erhalten aktuelle Informationen aus erster Hand und Raum für Fragen und Diskussionen.

Ein Auszug aus der Liste der Interessensgruppen mit denen laufend Gespräche stattfinden.

  • Anrainer-Vereinigungen/ Bürgerinitiativen: Kleingartenverein, Caritas-Wien (Obdachlosenbereich), West Triest (Mietervertreter Siedlungen Kundrathstraße), Verein Initiative Arsenal, Bürgerinitiative Bahnhof Wien, Bürgerinitiative Wiener Hauptbahnhof
  • Verkehrsorganisationen: ÖAMTC, ARBÖ, VCÖ, argus, fahrgast.at, ÖVG
  • Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer
  • Politische Vertreter: Grüner Club im Rathaus, SPÖ-Club im Rathaus, ÖVP-Club
  • Bezirksvorstehungen der Bezirke Landstraße (3.), Wieden (4.), Margareten (5.), Favoriten (10.), Simmering (11.) und Meidling (12.)
  • Internationale Delegationen

Bezirksforen

Seit Herbst 2006 werden im Halbjahresrhythmus in den Bezirksvorstehungen der vom Projekt am stärksten berührten Bezirken Landstraße (3.), Wieden (4.), Margareten (5.), Favoriten (10.) und Meidling (12.) Bezirksforen durchgeführt. Neben den Bezirksräten aller politischen Fraktionen sind dazu auf Vorschlag der Bezirksvorstehung auch Vertreter von bezirksbezogenen Interessensgruppen (z. B. bestehende Bürgerinitiativen, Einkaufsleutevereinigungen, Mietervereinigungen, Bezirkspolizeikommandanten, Gebietsbetreuungen etc.) eingeladen. Ziel dieser Veranstaltungen ist, über den aktuellen Projektstatus zu informieren und die Anliegen der berührten Interessensgruppen zu diskutieren.